Begegnungen Soltau-Laon

 

Gemeinsam mit unserem Partnerverein auf Laoner Seite, dem Comité de Jumelage Laon, organisieren wir einen jährlichen, wechselseitigen Besuch zwischen den Bewohnern der Städte Laon, Soltau und Umland.

Das Himmelfahrtswochenende steht dann ganz im Zeichen der Völkerverständigung. Alte wie junge Besucher brechen am frühen Donnerstag Morgen mit modernen Reisebussen zu erlebnisreichen  Tagen auf. Sie werden von offizieller Seite von den Bürgermeistern der Städte, Musikgruppen, Künstlern und anderen Gruppen aus Sport und Kultur begleitet.   

Mit Spannung und Vorfreude erwarten die alten Hasen das Wiedersehen mit ihren langjährigen Gastgebern, die Jugendlichen das erste Zusammentreffen mit ihren Gastfamilien. Die Aufnahme ist herzlich. Die Gastgeber freuen sich, ihre Lebensart, Kultur und Sprache ihren europäischen Nachbarn näherbringen zu dürfen. Man verständigt sich auf Französisch, Deutsch, vielleicht auch auf Englisch oder mit Händen und Füßen. Das ist Spaß und Abenteuer gleichermaßen!

Offizieller Teil

Tag 2 beginnt mit dem offiziellen Teil der Begegnung der Partnerstädte. Nach einer Kranzniederlegung auf dem Georges-Lemoine-Platz bzw. dem Gedenkstein am Rond-Point Georges Lemoine wird zum offiziellem Empfang durch die Gastgeberstadt geladen, untermalt oder beleitet von Beiträgen heimischer oder mitgereister Musiker und Künstler.
Anschließend besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem von den Gastgebern organisierten, bunt gemischten Programm. Mal in der Gruppe, mal Alt und Jung unter sich erleben die Gastgeber und Besucher spannende und lustige Aktivitäten. Der Abend endet mit einem gemeinsamen Essen.

Programm

Tag 3 steht ganz im Zeichen privater Aktivitäten. Jede Familie für sich, manchmal auch verabredet in Grüppchen verbingt man diesen Tag ganz individuell.

Familientag

Nach einer meist kurzen Nacht, dafür mit vielen anregenden Gesprächen, Erlebnissen und neuen Erkenntnissen im Gepäck verabschieden sich neue und alte Freunde voneinander bis zum Gegenbesuch im Folgejahr.